• i
  • Unsere Servicenummern

    für unsere Mieter                     06831 94 19 - 20
    für Eigentümer (WEG/SEV)    06831 94 19 - 70

    Unsere Zentrale erreichen Sie unter 06831 94 19 - 0
     

    Unsere Bürozeiten

    Montag, Dienstag:
    07:30 - 12:30 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr

    Mittwoch, Donnerstag:
    07:30 - 12:30 Uhr und 13:30 - 16:45 Uhr

    Freitag:
    07:30 - 13:00 Uhr
     

    Außerhalb der Bürozeiten erreichen Sie in Notfällen wie Brand, Rohrbruch, Elektroschäden, Aufzugsstörung udgl. unseren Notdienst über die Rufnummer 0177 2444529

  • Haben Sie Fragen?
    Schreiben Sie uns eine E-Mail

    Einfach das nachfolgenden Formular ausfüllen und absenden.
    Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

    Kontaktormular Kaufen

    Kontaktdaten
    captcha
    *Pflichtfeld
  • Standort

    Sie möchten lieber persönlich mit einem unserer Ansprechpartner sprechen?
    Hier finden Sie unsere Standorte.

  • Wohnung suchen

    Sie sind auf der Suche nach einer Wohnung, einer Garage oder einem Stellplatz?
    Dann nutzen Sie unseren bequemen Immobilienfinder.

    • Nach was suchen Sie?
    • Wo möchten Sie gern wohnen?
  • Tipp des Monats

    Hier finden Sie unseren Tipp des Monats.

Referenzen

Unsere Vorzeigeobjekte

Max-Planck-Straße 6+8 in Saarlouis-Steinrausch

Die Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen der Wohnanlage Max-Planck-Straße 6+8 wurden abgeschlossen.

Der Eingangsbereich wurde um ein zusätzliches Eingangselement (Windfang) erweitert. Integriert wurden hier eine neue Briefkastenanlage und eine neue Klingelanlage in rollstuhlgerechter Höhe. Die Reglittverglasung des Treppenraumes wurde durch wärmegedämmte Kunststofffenster ersetzt. Alle Wohnungen wurden mit neuen Eingangstüren ausgestattet, die den aktuellen energetischen, schall- und brandschutztechnischen Anforderungen entsprechen. Im Treppenhaus und den Fluren wird die Beleuchtung mit neuer LED-Technik ausgestattet.

Heizkosten waren in den Vorjahren sog. Preistreiber. Die vorgenannten Maßnahmen tragen zur Reduzierung des Wärmebedarfs bei.

Beginn der Maßnahme: Juni 2014
Investitionsvolumen: 310.000 €

Schulstraße 7 in Saarlouis-Roden

Im neuen Gewand zeigt sich das Donauts-Zentrum in der Schulstraße 7 in Roden. Die Fassade und Treppenhäuser wurden neu gestrichen, Außenfenster, Balkon- und Wohnungsabschlusstüren erneuert. Es wurde eine Müllschleuse installiert, durch diese werden Kosten für Restmüll verbrauchsabhängig abgerechnet. Mietwohnungen gibt es in verschiedenen Größen, von 2 ZKB bis 5 ZKB.

Zum Donatus-Zentrum gehören z. B.:

  • CAP-Markt Saarlouis-Roden - Lebensmittel und alles für den täglichen Bedarf, Lieferservice bis zur Wohnungstür.
  • CAPpuccino/Backshop
  • Römer-Apotheke
  • Dr. Jürgen Connette Kinderheilkunde / Kinder- und Jugendmedizin
  • Rodener Geschichtskreis - vorher OIV Roden Ortsinteressenverein für Industrie, Handel und Gewerbe Roden e. V.
  • Nagelstudio Beauty Moments
  • Stichfabrik Saarlouis - Tattoo-Studio
  • Donatus Biergarten

 

Beschreibung vor Maßnahmenbeginn:

Wohn- und Geschäftshaus: 20 Wohn-, 4 Gewerbeeinheiten
Bauzeit: November 2013 - Oktober 2014
Investitionsvolumen: 1,1 Mio. €

Mit den umfangreichen Arbeiten am Gebäude Schulstr. 7 im Zentrum von Saarlouis-Roden wurde bereits begonnen. Die Wohn- und Gewerbeeinheiten erhalten neue wärmegedämmte Fenster und Türen. Die gemeinschaftlichen Treppenräume wurden nach Einbau der neuen schalldämmenden und wohnungseinbruchssicheren Wohnungsabschlusstüren neu gestrichen und gestaltet. Als weiterer Bauabschnitt steht die Sanierung der auf unterschiedlichen Ebenen befindlichen Terrassenflächen an. Nach Abschluss dieser Arbeiten wird die Fassade komplett neu gestrichen und die Parkflächen im Hof werden neu angelegt.

    Wohnen 50plus

    Bereits im Jahr 2004 begann die Planung, 2007 und 2008 wurde gebaut, in dieser Zeit wurde mit der professionellen Hilfe einer Sozialarbeiterin eine dynamische, ältere Mietergemeinschaft zusammengeführt.

    Seit Dezember 2008 wohnen die "jungen alten" Mieter in der Wohnanlage in unmittelbarer Nähe des Großen Marktes Saarlouis. Für Gemeinschaftsveranstaltungen steht im Erdgeschoss des integrierten Baudenkmals modern, gemütlich eingerichtete Veranstaltungsräume mit HD-Großfernsehen und Einbauküche. Diese sind angebunden an einen schön angelegten Innenhof.

    BHKW-Anlage Im Altseiterstal 4-6 in Neunkirchen: Modellprojekt GBS Saarlouis und KEW Neunkirchen

    GBS - Ihr kompetenter Partner für Planung und Umsetzung: Energiesparende und umweltfreundliche Energieversorgung.

    Im April 2012 wurde die neue Blockheizkraftwerk-Anlage (BHKW-Anlage) der beiden Wohnungseigentümergemeinschaften Im Altseiterstal Hausnr. 4-6 in Neunkirchen offiziell eingeweiht. Bewohner, Eigentümer und interessierte Besucher konnten die Anlage und das Konzept in Augenschein nehmen. Bereits Ende Dezember 2011 und Anfang März 2012 erhielten die beiden Mehrfamilien-Hochhäuser mit insgesamt über 160 Wohnungen eine neue, umweltfreundliche Heizzentrale, bestehend aus zwei Gas-Spitzenlast-Heizkesseln und einem Blockheizkraftwerk (BHKW). Diese Anlage ersetzte die Erneuerung der Brenner- und Kesselanlagen sowie die Sanierung der Heizöltanks.

    Den entsprechenden Vorschlag gestaltete die GBS Saarlouis als Verwalter. Die daraus resultierende Planung erfolgte durch KEW Neunkirchen in Kooperation mit der GBS. Die Eigentümer nahmen den Vorschlag an und beauftragten die KEW AG Neunkirchen als zukünftigen Vertragspartner (Contractor) für die Versorgung der Wohnanlagen mit Wärme und Strom.

    Auf Initiative der GBS als Verwalter und der beiden Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) Im  Altseiterstal 4-6 in Neunkirchen plante, finanziert, baute und betreibt nunmehr die KEW AG Neunkirchen (KEW) diese Heizzentrale, dieses Betreibermodell wird als Anlagen-Contracting bezeichnet. Die GBS unterstreicht mit diesem Projekt den Anspruch als innovatives Unternehmen mit der Bereitschaft, neue Ideen zur wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Energie-versorgung in die Praxis umzusetzen. Die beiden WEG setzen ein deutliches Zeichen in Bezug auf den Schutz natürlicher Ressourcen und Klimaschutz.

    Immer mehr Wohnungseigentümergemeinschaften haben Bedarf bzw. Interesse an energetisch-wirtschaftlichen Lösungen. Diese stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit Heizungserneuerung, Wärmedämmung und Fassaden-sanierung. Die GBS Saarlouis hat starkes Interesse an der Begleitung der zukunftsorientierten Energiewende und ist in der Lage, diese Planung und Umsetzung gemeinsam mit namhaften Partnern vor Ort kompetent zu gestalten.

    Mit Blockheizkraftwerken (BHKW-Anlagen) wird die bei der dezentralen Stromerzeugung entstehende Wärme dem Heizungssystem, z. B. dem vorhandenen Heizkessel, zugeführt und damit nutzbar gemacht. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkesseln wird neben Wärme zugleich Storm erzeugt – deshalb werden diese Geräte als „stromerzeugende Heizungen“ bezeichnet. Die Kombination aus Erzeugung und Nutzung von Wärme und Strom stellt eine der wichtigsten Technologien zur Energieeinsparung und Verringerung der CO2-Emission dar. Die BHKW-Anlage macht rund 90 % der eingesetzten Brennstoffenergie nutzbar durch die Umwandlung in Wärme und Strom.

    Die in Spitzenzeiten zusätzlich benötigten Strommengen werden nach wie vor durch das Stromversorgungsnetz der KEW Neunkirchen zur Verfügung gestellt. Überschüssige Strommengen werden in das Stromversorgungsnetz der KEW eingespeist und mit einem gesetzlich festgelegten Betrag vergütet.

    Die KEW als der leistungsfähige Energieversorger vor Ort stärkt und erweitert damit ihr Engagement in eine umweltfreundliche Energieversorgung für alle Bürgerinnen und Bürger im Großraum Neunkirchen. Außerdem stellt dieses Modellprojekt einen weiteren Schritt der KEW in eine dezentrale Energieerzeugung dar, die von allen gesellschaftlichen Kräften befürwortet wird. Mit dieser Form des Contractings auf der Basis einer dezentralen Energieerzeugung bietet die KEW ihren Kunden eine ganz neue Energiedienstleistung an. Diese Art der Stromerzeugung ist klimafreundlich und wird staatlich gefördert.

    Eckdaten der Heizzentrale:
    1 BHKW mit 50 kW elektrischer Leistung und 81 kW Wärmeleistung
    1 Gas-Brennwertkessel mit ca. 500 kW Wärmeleistung
    1 Gas-Niedertemperaturkessel mit ca. 575 kW Wärmeleistung

    Als Ansprechpartner für dieses Projekt und bei Interesse an einem Contracting-Modell für eine eigene Immobilie (größere Mehrfamilienhäuser, Gewerbebetriebe) wenden Sie sich gerne an:

    GBS Gemeinnützige Bau- und Siedlungs-GmbH
    Herrn Geschäftsführer Knut Kempeni
    Tel. 06831 / 94 19-12
    E-Mail an info@gbs-sls.de

    KEW Kommunale Energie- und Wasserversorgung AG in Neunkirchen
    Herrn Dipl.-Ing. FH Marcel Dubois
    E-Mail an marcel.dubois@kew.de

    Herrn Dipl.-Ing. Thomas Streit
    E-Mail an thomas.streit@kew.de
    Telefon: 06821 200-261

    Umbau Pavillonstrasse 45

    Die neue „Saarlouiser Tafel“

    Die GBS hat im Auftrag der Kreisstadt Saarlouis und dem Caritasverband Saarlouis, einen Lagerhallenbereich zur Nutzung für die neue „Saarlouiser Tafel“ umgebaut. Der Gebäudekomplex befindet sich in einem ehemaligen Fabrikgelände parallel zur Eisenhüttenstädter Allee. Die Räumlichkeiten haben eine Nutzfläche von rd. 165 qm erhalten.

    Aus-, Um-, und Anbauarbeiten im Vogelsang 1 - 11

    Vogelsang 1 - 11

    Die GBS beginnt mit umfangreichen Aus-, Um- und Anbauarbeiten einschl. energetische Modernisierung im Vogelsang 1 - 11.

    Modellvorhaben dena: Niedrigenergiesparhaus im Bestand

    Fasanenallee 2, Saarlouis

    Zur Reduzierung des Energiebedarfs um 73 % und CO2-Einsparung um 71,8 % wurde die Außenhülle des Hauses 2 komplett mit nichtbrennbaren Baustoffen gedämmt, neue Fenster mit eine U-Wert von 0,8 eingebaut und eine Solarthermieanlage mit einer Fläche von 84 qm installiert. Zur Sicherstellung eines gesunden Wohnklimas wurde eine kontrollierte Zu-/Abluftanlage eingebaut.

    Heizart: Fernwärme - Kraftwärmekopplung - Primärenergiefaktor = 0,43.

    Die Loggien wurden ohne Stützenkonstruktion erweitert, der Eingangsbereich offener und heller gestaltet und auch der Brand- und Schallschutz mit neuen Eingangs-
    und Wohnungsabschlusstüren und Warnanlagen deutlich verbessert.

    Erschließung Neubauprojekt Saarlouis - Neuforweiler

    "Auf der Glashett" heißt die Straße, die von der GBS auf dem Grundstück Ecke Medardus-/Wadgasserstraße in Saarlouis-Neuforweiler im Sommer 2008 hergestellt wurde. Insgesamt stehen jetzt 16 Baugrundstücke für Einfamilienhäuser und 1 Mehrfamilienwohnhaus zur Verfügung. Der Grundstücksverkauf erfolgt über das IV-Center Saarlouis.

    Bahnhofstrasse 41 - 47 in Saarlouis-Roden

    Folgende Umbauten wurden vorgenommen:

    • Umbau der Gas-Etagenheizung/Elektro-Durchlauferhitzer auf Fernwärme
    • Erneuerung der Trinkwasserleitung
    • Erneuerung Flachdach mit verbesserten Wärmedämmung
    • Austausch Alufentster gegen Wärme- und Schallschutzfenster
    • Austausch von insgesamt 320 neuen, besseren Fenstern und Türen in allen Wohnungen

    Abriss und Neubau Hauptstrasse 31

    Nach Abriss des Feuerwehrgerätehauses im Jahr 2005 entstehen in der Hauptstraße 31 in Beaumarais 12 moderne Mietwohnungen in den Größen von
    2 – 4 ZKB mit Balkon.

    • Baubeginn: 2005
    • Bauende: 2006

    Modernisierung Dr. Manfred-Hennrich-Platz 3

    Neben einem neuen Anstrich wurden die sanitären und elektrischen Anlagen überholt und teilweise erweitert, die WC-Räume, Duschen und der Hygienebereich wurden neu gefliest  und mit einem weiteren Waschtisch versehen. Zusätzlich wurde der Ausgabebereich neu hergerichtet. Die Arbeiten wurden termingerecht Ende März 2013 innerhalb des angesetzten Kostenrahmens fertig gestellt.

    • Baubeginn: 2006
    • Bauende: 2006

     

    Seit  dem Jahr 2007 stellt die GBS im unteren Geschoss des Gebäudes Dr.-Manfred-Henrich-Platz 3 in Saarlouis (nähe Hauptbahnhof) dem Caritasverband Saar-Hochwald e.V. für den Tagesaufenthalt „Oase“ knapp 119 qm Nutzfläche  mietfrei zur Verfügung. 

    Denkmalsanierung im Einklang mit modernen und barrierefreier Nutzung

    Das 1913 erbaute Gebäude wurde Anfang 2005 nach einer längeren Leerstandszeit von der GBS vom Saarland erworben und in Abstimmung mit dem Landeskonservatoramt umfangreich saniert und modernisiert.

    Am 18.11.2006 wurde gemeinsam mit den neuen Mietern die offizielle Eröffnung mit einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert.

    • Baubeginn: 2005
    • Bauende: 2006

    Modernisierung Wallerfangerstrasse 4 - 6

    Die GBS modernisiert den Wohnungsbestand in der Wallerfanger Straße 4-6.

    • Baubeginn: 2005
    • Bauende: 2006

    Abriss Wohngebäude Goethestr. 25 - 30

    Im Jahr 2005 wurde der 1. Gebäudekomplex in der Eichendorffstraße abgerissen.

    Im Jahr 2006 begannen die Abrissarbeiten in der Goethestraße 1-5, im Jahre 2007 die Abrissarbeiten in der Lessingstarße 1-3.

    Im Jahr 2008 werden die Abrissarbeiten der Goethestraße 26-30 folgen.

    Abriss Saarlouiser Str. 52

    Das "Weiße Roß" in Saarlouis-Fraulautern war zunächst Hotel, dann Unterkunft für Asylanten und nach längerem Leerstand wurde das Haus zurückgebaut.

    Modernisierung Vogelsang 13

    • Baubeginn: 2004
    • Bauende: 2005

    Neubau Friedensstrasse 3 - 5

    In zentraler Innenstadtlage hat die GBS ein Bürogebäude errichtet. Hier wird die Stadtverwaltung Saarlouis verschiedene Ämter unterbringen.

    • Baubeginn: 2004
    • Bauende: 2006

    Modernisierung Zeughausstrasse 18 - 24

    Diese Maßnahme der GBS zeigt eindrucksvoll, wie die GBS ihren älteren Wohnungsbestand zukunftsfähig macht und preisgünstige Wohnungen in der Innenstadt sichert.

    • Baubeginn: 2004
    • Bauende: 2005

    Jugend- und Vereinszentrum

    Die GBS hat mit dieser Maßnahme den Jugendlichen und den Vereinen aus Saarlouis moderne und vielseitige Räumlichkeiten geschaffen.

    Anbau eines Aufzuges in der Lothringer-Str. 13

    In einem neuen "Turm" bekam das Gebäude einen modernen Aufzug, zugleich wurde ein barrierefreier Zugang zu allen Etagen sichergestellt.

    Modernisierung Jahn-/Schlesier- und Siedlerstraße Fraulautern

    Bereits 1989/90 hat die GBS in ihren ersten Wohnhäuser Maßnahmen zur Wärmedämmung vorgenommen.

    Turnhalle in Lisdorf

    Lisdorf hat durch die GBS eine neue und moderne Turnhalle bekommen.

    Mehrfamilienhaus Max-Planck-Str. 10, Steinrausch

    Neubau eines Mehrfamilienhauses durch die GBS.